Zu Besuch bei Landau3Gin

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Der Landau3Gin steckt noch mitten in der Entwicklungsphase. Am vergangenen Wochenende wurde ich nach meiner Meinung und meinem sensorischen, als auch optischen Eindruck des Gins gefragt.

Johannes Hormuth im Gespräch mit Valentin von Landau3Gin

Das Projekt Landau3Gin

Drei Landauer Freunde entschlossen sich ihre Idee, einen eigenen Gin zu entwickeln, in die Tat umzusetzen. Valentin ist für die Entwicklung und feine Ausarbeitung des Rezeptes und die Destillation zuständig. Seinen Lebensunterhalt verdient er in einem Pfälzer Weingut, das für seine prämierten Weine bekannt ist. Seine sensorischen Fähigkeiten stellt er dort täglich unter Beweis, um ausgezeichnete Weine zu kreieren.

Nun stellt er sich seiner persönlichen Herausforderung einen Gin zu entwickeln, der sowohl pur als auch als frischer Gin Tonic begeistert. Extravaganz reizt die Drei wenig – die Lust auf ein weiteres Glas motiviert sie deutlich mehr. Jeder Brennversuch bringt sie ihrem Ziel einen Schritt näher. Das 23. Exemplar durfte ich am letzten Sonntag bei herrlichem, sonnigem Wetter verköstigen und meine Meinung dazu kundtun. Natürlich wurde pur ohne Eis, als auch verschiedene Tonic-Kombinationen getestet.

Mein Landau 3 Gin Testbericht

Inzwischen sind die Jungs von Landau 3 Gin mit ihrem Gin fertig und bieten diesen zum Verkauf an. Ich habe daher einen Testbericht zum Landau 3 Gin auf meiner neuen Seite Gins.de geschrieben.

Wenn Du den Landau 3 Gin kaufen möchtest, kannst Du das jetzt auch über Gins.de!


Fazit

Da der Landau3Gin noch nicht fertiggestellt ist, bleiben der Geschmack und natürlich die einzelnen Zutaten noch geheim. Ich kann so viel verraten: Der Gin konnte mich schon jetzt überzeugen. Er ist handwerklich sehr sauber hergestellt und der Weg zum Endprodukt ist nicht mehr weit!

Sobald der Landau3Gin veröffentlich wird, erfahrt ihr bei mir in einem gewohnt ausführlichen Bericht mehr!


Danksagung

Ich danke Valentin für den tollen Nachmittag! 
Die bereitgestellten Proben haben keinen Einfluss auf die Bewertung des Gins.


Kennzeichnungspflicht

Laut Telemediengesetz §6 bin ich dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen.
Bei den platzierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Die Einnahmen daraus werden
für den Blog eingesetzt.

Eine Antwort

  1. Hallo 😊 Habe euren Gin verschenkt, ich würde euch gern ein Bild von dem Geschenk schicken. Vielleicht möchtet ihr das gerne mal posten oder auf eure Website stellen. Leider habe ich kein Facebook und kann euch das Bild auch leider hier nicht senden. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch gerne melden. Grüße Jenni 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.