REBELS GIN Berlin

GIN Testbericht – ein Service von www.gins.de
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Unter dem Motto „Don’t throw cocktails at your neighbours. Drink responsibly.“ hinterlassen die Hersteller des REBELS GIN bewusst sowohl ein Schmunzeln auf den Lippen als auch einige Fragezeichen im Kopf. Was sich hinter diesem Wacholderdestillat verbirgt, erfahrt ihr in meinem neuen Testbericht.

Harte Fakten: REBELS GIN 

Name              REBELS GIN

Art                    Dry Gin

Hersteller        Berlin Beverages SAG GmbH

Herkunft          Deutschland, Berlin

Stärke              50%

Inhalt                0,5l

Homepage       https://rebels-gin.com/

Design

Passend zum Namen präsentiert sich der REBELS GIN in einer mattschwarzen Flasche mit ebenfalls schwarzem Drehverschluss. Auf dem schwarzen Etikett ist der Name in weißen Buchstaben abgedruckt. Außerdem ist ein Molotov-Cocktail werfender Mann abgebildet. Rote Akzente peppen das Bild nochmals auf und lassen es dynamischer wirken. Mit dem Entstehungsjahr 2020 und den Worten „From Berlin with love“ schließt das Etikett am unteren Rand ab.
Die reduzierte Vorderseite wird durch die fehlenden Angaben auf der Rückseite ergänzt.

Interessantes

Genauso rebellisch und geheimnisvoll geben sich die Hersteller in ihrer Internetpräsenz. Sowohl Website als auch Social-Media-Auftritt unterscheiden sich in vielen Facetten von denen der anderen Hersteller. Es sind Texte mit kurzen Sätzen und klaren Ansagen dort zu finden, die betonen, dass wir uns vom Konventionellen lösen und das Individuum sein sollen, welches wir eben sind. Es werden keine verrückten Entstehungsgeschichten erfunden oder Lobeshymnen über das eigene Produkt gesungen. Noch nicht einmal über die verwendeten Zutaten bzw. den Geschmack des REBELS GIN wird etwas verraten – denn jeder Geschmack ist unterschiedlich und jeder soll sich unbeeinflusst selbst überzeugen.
Genau das gefällt mir als Tester natürlich besonders. Ich nehme die kleine Herausforderung, den Inhalt zu identifizieren, an und lasse euch gerne an meinen Erfahrungen teilhaben.

Nosing

Als Erstes sei erwähnt, dass der Gin trotz seinen 50% Alkoholgehalts die Nase kaum reizt. Er riecht durch den erhöhten Anteil aromatragenden Alkohols sehr intensiv. Wacholder und süßlich-bittere Zitrusaromen der Grapefruit treten anfangs stärker hervor. Im Mittelteil breitet sich eine fruchtige Facette aus. Diese wird von warm-würzigen Noten im Nachklang abgerundet.

Tasting

Auch das Tasting bestätigt den positiven Eindruck des Geruchs. Der ölige Gin ist sehr rund und intensiv im Geschmack. Die klar erkennbare Wacholdernote lässt an der Bezeichnung „Dry Gin“ nicht zweifeln. Grapefruit kommt zuerst am Gaumen an, wird dann schnell von der für mich nicht klar definierbaren Frucht im Mittelteil dominiert. Der Abgang wird vor allem von Kardamom, aber auch etwas Koriander bestimmt. Das Destillat ist sehr komplex und ausgewogen – mir gefällt‘s!

Trinkempfehlung

Aufgrund des intensiven Aromas bietet der REBELS GIN eine perfekte Grundlage für Cocktails, da er sich beispielsweise auch gegen Säfte gut behaupten kann.
Nichtsdestotrotz möchte ich euch meinen persönlichen Perfect Serve für den REBELS & Tonic nicht vorenthalten. Je nach eigenem Geschmack kann der REBELS mit einem Dry Tonic kombiniert werden. Dadurch kommen Grapefruit und Würze deutlicher hervor. Mit dem feinen Indian Tonic von Fever Tree liegt der Fokus auf der fruchtigen Seite.

Wo kann ich den REBELS GIN erwerben?

Ursprünglich wurde der REBELS GIN nur für die Gastronomie entwickelt, jedoch ist seit kurzer Zeit exklusiv bei Gins.de zu erhalten. Für 38,90€ (77,80€/1l) könnt ihr eine Flasche euer Eigen nennen.

Zusammenfassung

  • Geheimnisvoller Auftritt
  • Eigentlich nur für die Gastronomie entwickelt
  • Exklusiv auf Gins.de erhältlich
  • Komplexer, geschmacksintensiver Gin
  • Perfekt als Basis für Cocktails

Bewertung des REBELS GIN

Hinter dem Auftritt vermutet man ein kräftiges und „hartes“ Geschmacksbild. Mit den 50% ist er sicherlich nicht als schwach zu bezeichnen, doch der sauber gebrannte und somit milde Alkohol in Verbindung mit den leichten Zitrusnoten und intensiv fruchtigen Aromen hinterlässt einen anderen Eindruck – und zwar im positiven Sinne!
Mit knapp 39€ liegt der Gin leicht über dem Marktdurchschnitt. Mit 50% und dem intensiven Aroma kann man jedoch schon mit kleineren Dosen einen großen Effekt erzielen, wodurch die Flasche ergiebiger wird.

Genuss: 9/10
Preis-Leistung: 8,5/10

Danksagung

Ich danke für die Bereitstellung der Probe!
Die Bewertung des Gins wird dadurch nicht beeinflusst und erfolgt nach eigenem Ermessen.

Text: Johannes Hormuth
Bilder: Marie Kosiahn 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.