Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Verlieb dich in deinen Lieblings-Gin, verlieb dich in GinLisch!

Veilchen, rosa Pfeffer und Kakao bilden die perfekte Balance und ein einzigartiges Trinkerlebnis. Lass dich zum träumen verleiten und erlebe Perfektion in jedem Schluck. Tolles Design mit Metallanhänger!

Die Marke GinLisch hat in den letzten Wochen auf dem Gin Markt Aufmerksamkeit erregt. Daher wollen wir vom Gin Magazin an dieser Stelle die Gründer von GinLisch besser kennenlernen…

Frage: Sam & Hannes- ihr seid beide in der IT Branche unterwegs, wie kam es zu der Idee einen Gin zu kreieren?

Antwort Sam: Hannes und ich waren mal ein Paar, sind seit 5 Jahren getrennt. Tja, nach der Beziehung wurden wir einfach DIE besten Freunde. Da Hannes komplett „ginbesessen“ ist, habe ich ihm natürlich zu allen möglichen Gelegenheiten (Geburtstag, Weihnachten, einfach für DANKE) versucht den perfekten Gin zu schenken. Der Weg war steinig, da gab es noch nicht die heutige Gin- Kultur & er ist verdammt anspruchsvoll. Kurz und knapp, er fand meine Auswahl KACKE !!! 🙁

Bin ein Macher, also habe ich gemacht. Ziel war, Hannes bekommt den perfekten Gin! Antwort

Hannes: Na ja, so viele Giniiiiis hat sie mir auch net geschenkt, hätten noch ein paar Flaschen mehr sein können. Habe aktuell so um die 120 Sorten, da passt noch soooooooooo viel mehr ins Regal.

Frage: Ok! Wie macht man denn einfach mal so nebenbei den „perfekten“ Gin?  

Antwort Hannes: Perfektion ist schwer zu erreichen, da jeder etwas anderes darunter versteht. Sam hatte sich den Gedanken in den Kopf gesetzt, einen perfekten Gin für mich zu machen. Was diese Frau sich in den Kopf setzt, zieht sich durch 🙂 Ich denke das Ergebnis spricht absolut für sich!

Antwort Sam: Jaja, ich ihn auch 🙂 Ne war total einfach, dass Rezept war einfach da…

Frage: Kannst du das mit dem Rezept genauer erklären?

Antwort Sam:

Die Botanicals, wie sie miteinander harmonieren, aber auch den Gin- Trinker verzaubern sind das Beste von mir. Ebenso hat das Metallanhängerchen im Gesamtkonzept für mich eine persönliche Bedeutung. Und dass macht daraus den perfekten Gin für Hannes und für mich!

Frage: Die Farbe! Wie kam es zur Farbe vom GinLisch Gin? Rosa oder Lila?

Antwort Hannes: Je nach Lichteinfall kann es rosa wirken, aber wir haben einen Hauch lila, absoluter Hammer! 🙂 Wir wollten unser Veilchen betonen, nen Statement dazu abgeben. Das ist das wunderbare an unserem Gin. Wir haben neben der typisch geilen Wacholderbeere noch 16 andere (Bio-) Botanicals.

Antwort Sam: Yes, neben der Wacholderbeere (mhmmm, lecker), haben wir Veilchen & rosa Pfeffer als Kopfnote und die bittere Kakaobohne im Abgang. Spoiler… Macadamia ist auch am Start :)))))

Frage: Was macht den GinLisch Gin aus/ so besonders?

Antwort Hannes & Sam Interessant für uns ist einfach, dass Menschen ihn komplett unterschiedlich wahrnehmen. Manche schmecken das Veilchen- andere den rosa Pfeffer. Dies war uns zu Beginn gar nicht so bewusst. Auch haben wir schon total tolles Feedback von eigentlichen Whiskey Trinkern zu unserem Gin bekommen. Insgesamt kann man einfach sagen, die Botanicals harmonieren sehr gut miteinander und er ist nicht in „überladen.“

Hannes & Sam, vielen Dank für das tolle Gespräch!

 

Vielen Dank an das Gin Magazin, dafür das ihr die Gin- Bewegung zur Kultur macht!!!

Getreu unserem Motto: Verlieb dich in deinen Lieblings- Gin, Verlieb dich in GinLisch!

Verliebt euch in uns.

 

Bei Fragen, Wünsche, Rezeptideen einfach melden, wir sind immer für euch da 🙂

Hannes & Sam

GinLisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.