Liquid Director Gin Club

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Herr Dulay-Winkler, wie kamen Sie auf die Idee, den Liquid Director Gin Club zu gründen?

2015 brachte mein ältester Bruder zusammen mit Freunden ihren ersten Gin auf den Markt. Dabei stellte sich mir die Frage, wie wohl noch unbekannte Gins von Gin-Liebhabern entdeckt werden können?

Das war die Geburtsstunde vom Liquid Director Gin Club. Wir haben das Geniefler-Set für Gin-Liebhaber im Abonnement entwickelt: Es gibt Monat für Monat einen ausgewählten Gin zusammen mit darauf abgestimmten Ergänzungen neu zu entdecken.

Was erwartet den Gin-Liebhaber, der Ihrem Club beitritt?

Für unsere Club-Mitglieder ist es jeden Monat fast wie an Weihnachten – Vorfreude pur! Denn der Inhalt bleibt bis zum öffnen des Paketes eine Überraschung. Wir gestalten jede Box unter einem speziellen Thema. So gab es mal eine Berlin-Box, im nächsten Monat Gin von den Balearen mit Oliven und einem Hotelgutschein oder eine Valentinstag-Box mit Rosenblättern als Garnitur, Schokolade und vieles mehr für einen unvergesslichen Genuss. Grundsätzlich liegt in jeder Box eine Original-Flasche Small-Batch Gin, also keine Kleinproben. Tonic Water ist passend zum jeweiligen Gin ebenso in jeder Box wie ein Booklet, in dem man noch mehr über den Gin erfährt: Verkostungsnotizen, die Story über die Destillerie und Cocktailrezepte mit den dazu benötigten Zutaten. Falls frische Zutaten benötigt werden, wird man als Club-Mitglieder vorab per Email informiert.
Wir bekommen Rückmeldungen aus unserem Club, dass oft das öffnen der Gin-Box im Kreise mit Freunden, Kollegen usw. als gemeinsames Event gefeiert wird.

Woher nehmen Sie die Ideen für Ihre Gin-Boxen?

Gemeinsam mit meinem Team sind wir in Kontakt mit Trendsettern, Bartender und Experten aus der Szene. Wir recherchieren für Kombinationen zu einer nächsten Gin-Box. Das passiert durch kreativen Flow um ein Thema, das wir im Austausch von Ideen und Gestaltungsvorschlägen optimieren. Das Zusammenspiel gleicht einem künstlerischen Prozess bis schließlich die nächste Box konzipiert ist.

Natürlich bekommen wir auch inzwischen viele Anfragen von Unternehmen, die gerne an unserer Box partizipieren möchten.

Was sind gerade die Trends in der Gin Szene?

Die Gin-Szene bringt gefühlt täglich Neuerungen zu Tage. Gin ist in aller Munde und ein Abschwächen des Trends ist nicht in Sicht.
Der Gin in Kombination ist so facettenreich, dass er inzwischen nicht mehr nur als Gin Tonic und als klassischen Gin Cocktail angeboten wird, sondern als Aperitif und auch Digestif genussvoll getrunken wird.

Wie trinken Sie Gin selbst am liebsten?

Am liebsten bei einer guten Unterhaltung und dann erstmal pur um den Gin unverfälscht schmecken zu können. Dann klassisch mit dem passenden Tonic Water, gerne auch als Cocktail wie z.B. den Gin Basil Smash. 

Pascal vom Gin Club Liquid Director
Box vom Gin Club Liquid Director

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.