Neue Inhaber von gins.de

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

„Komm wir machen das, es kann nur gut werden!“

Damit haben wir uns dann entschieden ein neues Projekt zu starten, die „Gins.de Kosik & Tas GbR“ war geboren!

Aber fangen wir von vorne an!

Anfang 2020 wurden wir über eine Plattform auf den Verkauf von Gins.de und viele weitere Inhalte aufmerksam. Da wir auf der Suche nach einem neuen Projekt waren und beide Gin-Liebhaber sind, ist uns dieses Projekt wie auf den Leib geschneidert! Nachdem wir eine Mail an den Verkäufer gesendet hatten, bekamen wir die Antwort, dass es bereits Interessenten gebe und wir informiert werden, wenn es zu keinem Verkauf käme. Nach diesem Rückschlag, welchen wir nicht akzeptieren wollten, haben wir solange genervt, bis die Verkäufer mit uns ins Gespräch gegangen sind. Den Kennzahlen zufolge wurden wir uns schnell handelseinig und haben zum Juni dieses Jahrs dann das gesamte Asset um „www.gins.de“ ¸übernommen. Unter anderem gehört auch der Blog Infinitiv“ (welcher hervorragend von Johannes Hormuth mit Berichten und Tests gefüllt wurde) und das GINmag dazu. Letzteres war noch nicht erschienen, aber die Entwürfe und Ideen waren schnell entstanden. Uns war es wichtig, kurzfristig nach der ‹Übernahme das erste GINmag herauszubringen und Gin-Liebhaber*innen kostenfrei zum Download zur Verfügung zu stellen.

Was haben wir mit Gins.de denn vor?“, werden wir oft gefragt.

Dazu muss man wissen, wie die Seite bei ‹Übernahme funktioniert hat. Es handelte sich um einen Marktplatz, auf dem Hersteller und Verkäufer ein eigenes Konto anlegen und darüber direkt dem Endkunden ihre Produkte anbieten konnten. Die Plattform war dadurch ein Koppelstück zwischen Hersteller und Endkunde.

Uns war von Anfang an klar, dass wir dieses System umstellen werden. Eines der ersten Vorhaben wurden durch Sebastian Apprecht ¸übernommen. Da er von Anfang an das Projekt begleitet hat und mit seiner Firma Effekt, ein Spezialist im Hosting und Programmierung ist, hat er das Shopsystem komplett ¸überarbeitet und neu aufgesetzt. In dieser Zeit wurde ein Lager angemietet und Kontakte mit diversen Herstellern aufgenommen. Auf dem damaligen Marktplatz haben sich bereits über 50 Hersteller befunden und diese haben wir natürlich auch auf den neuen Shop aufmerksam gemacht und aufgenommen. Unser Ziel ist es, innerhalb von wenigen Monaten die Marke von 200 Herstellern mit allen Gins zu listen und vorrätig zu haben! In 2021 soll die Lagerung auf mindestens 500 Hersteller wachsen.

Passend zu allen Gins empfehlen wir vom Hersteller das passende Tonic, welches direkt mitbestellt werden kann. Auch beim Tonic legen wir großen Wert auf Qualität. Hier werden wir keine Mühen scheuen und die besten Waren importieren, da auch wir als Gin-Liebhaber wissen, dass guter Tonic schwer zu bekommen ist.

In den kommenden Monaten werden wir die Plattform stetig weiterentwickeln. Wir haben noch viel vor, als nächstes solle es einen Gin-Konfigurator geben. Da es so viele verschiedene Arten und Herstellungsmethoden von Gin gibt, ist es gerade für Gin-Neulinge schwierig, das Passende zu finden. Uns schwebt vor, dass der Kunde nicht nur die Geschmacksrichtung, sondern auch die Herkunft und eventuelle Unverträglichkeiten eingeben kann und der Konfigurator ihm die passende GIN Empfehlung anzeigt.

Eines der größten Anliegen ist es, die Gin-Liebhaber und Neulinge zusammen zu bringen, damit wir alle voneinander lernen können. Einen ersten Schritt haben wir bereits mit dem Gin-Forum bei Facebook gemacht! Inzwischen hat dieses Forum eine Mitgliedergemeinde von über 10.000 Gin-Begeisterten! Täglich bekommen wir neue Anfragen und wachsen somit stetig weiter. Die Gruppe bietet nicht nur einen tollen Mehrwert, sondern auch Erlebnisse und Neuentdeckungen werden dort weitergegeben. Hier einen großen Dank an Daniela Uehleke von GINDAY und das Moderationsteam, die uns fantastisch im Forum unterstützt!

Weiterhin haben wir für die Gin-Kenner ein eigenes „old school“ Forum auf unserer Homepage integriert. Dort können sich die Gin-Profis austauschen und selbstverständlich auch die, die es noch werden möchten.

Ein Herzensanliegen von Robert und Seyhan ist das GINmag! Da es in Deutschland nicht viel Vergleichbares gibt, wird das GINmag voraussichtlich viermal im Jahr erscheinen. Dabei werden immer interessante Reportagen, Testberichte, Cocktail-Tipps und Hintergrundberichte eine große Rolle spielen.

Wir freuen uns, wenn euch unser GINmag zusagt und ihr es euren Freunden und Gin-Liebhabern sowie Neulingen in der Gin Szene empfehlt!

Euer Team von gins.de!

Logo Gins.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.