8 Rules Gin

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Wieso eigentlich 8 Rules Gin? Laut dem Team von Project G&T gibt es genau 8 Regeln für den perfekten Gin Genuss. Ob sie diesen jedoch auch in ihrem eigenen ersten Gin umsetzen konnten, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Harte Fakten zum 8 Rules Gin

Name: 8 Rules Gin
Art: Distilled Gin
Destillateur: Heiko Hoos
Herkunft: Deutschland, Bad Oeynhausen
Alkoholgehalt: 44%
Inhalt: 0,5 l

Den 8 Rules Gin kannst Du übrigens direkt auf Gins.de kaufen.

Allgemeines

Unter dem Namen Project G&T vertreiben Regina Suvak und ihr Team tolle Geschenksets bestehend aus einem Gin, passendem Tonic, Gläsern und sonstigen nützlichen Utensilien, die die Herzen der Gin-Gemeinde höherschlagen lassen. 2016 fassten sie den Entschluss ihre eigenen Ideen umzusetzen und ließen vom Destillateur Heiko Hoos aus Karlsruhe den 8 Rules Gin herstellen.

Design

Die mattschwarz lackierte Flasche fasst einen halben Liter des 8 Rules Gins. Sie ist mit einem silbernen Drehverschluss aus Aluminium verschlossen. Das Etikett mit schwarzem Hintergrund zeigt in verschiedenen Schriftarten den Namen. Zusätzlich prangt die 8 in einem türkisfarbenen Schild am oberen Ende des Etiketts. Auf der unteren Seite sind weitere Informationen über den Gin aufgeführt: Füllmenge, Alkoholgehalt, Flaschennummer und Anzahl der Zutaten. Wie von Heiko Hoos gewohnt, ist auch dieses Produkt reine Handarbeit und in kleinen Chargen hergestellt. Um dem Gesamteindruck den letzten Schliff zu verpassen, ist das Etikettdesign als Kartonschild nochmals an den Flaschenhals gehängt.

Nosing

In der Nase erfasse ich direkt ein kräftiges Wacholderbouquet. Würzige Noten von Koriander, aber auch Süßfenchel, der ähnlich wie Süßwurzel an Lakritz erinnert, sind deutlich wahrzunehmen. Ebenfalls nehme ich die Frische verschiedener Zitrusfrüchte und ein fruchtiges Aroma der Beeren wahr. Insgesamt kann man den Geruch als mild und voluminös beschreiben.

Tasting

Der 8 Rules Gin besitzt am Gaumen ebenfalls ein dominantes Wacholderaroma. Süßfenchel drängt sich nun etwas mehr in den Vordergrund, wobei Nuancen von Zitrus und Gewürzen weiterhin gut zu erkennen sind. Im Abgang schwingt der Geschmack auf eine prägnante, aber angenehme Pfeffernote um. Die Beeren sind nun etwas dezenter ausgeprägt, jedoch kommt Apfel viel klarer zum Vorschein.

Erfreulicherweise werden alle 22 Botanicals, die im Gin enthalten sind, auf der Flaschenrückseite preisgegeben. Dazu gehört natürlich Wacholder, aber auch Koriander, Rhabarber, Kubebenpfeffer, Süßfenchel, Angelikawurzel, Zimt- und Kamillenblüte, Zitronenmelisse, Zitronen- und Orangenschale, Hibiskusblüte, Apfel, Korinthen, Rosenblätter als auch Johannis-, Brom- und Erdbeeren.

Trinkempfehlung für den 8 Rules Gin

Bei so extrem facettenreichen Gins bin ich bei der Wahl des Tonics eigentlich vorsichtig. Üblicherweise funktionieren mit solchen nur neutralere Tonics, da der Gesamteindruck ansonsten zu unharmonisch und wild wird.

Bei dem 8 Rules Gin ist dies überraschenderweise anders. Mit den gängigen Tonic-Sorten konnte er immer eine gute Figur machen. Mit einem Dry Tonic (z.B. Schweppes) wird das Getränk frisch und leicht. Ein Indian Tonic (z.B. Thomas Henry, Fever-Tree oder Fentimans) kitzelt die Würze etwas hervor und bei Hinzugabe eines Mediterranean Tonic (z.B. Fever-Tree) stehen die Kräuter im Vordergrund.

Was ins Glas kommt, sollten die Stimmungslage und der eigene Geschmack entscheiden!

Zusammenfassung

  • Destilliert von Heiko Hoos aus Karlsruhe
  • Handwerklich sauber hergestellt
  • Facettenreicher Geschmack
  • Mit unterschiedlichen Tonics gut kombinierbar

Auszeichnungen

  • Gold – Meiningers International Spirits Award 2019

Bewertung des 8 Rules Gin

Der 8 Rules Gin ist dem Team von Project G&T und Heiko Hoos äußerst gelungen. Obwohl viele Zutaten ganz unterschiedlicher Aromen zum Einsatz kommen, harmonieren sie sehr gut. Der vollmundige Geschmack und der milde Alkohol laden zum puren Genuss ein, ebenso macht der Gin mit diversen Tonics eine gute Figur.
Der Preis von 30 Euro pro Flasche liegt sogar unter dem aktuellen Durschnitt des Marktes. Somit empfehle ich diesen Gin allen Interessierten, rate jedoch jedem, der den Geschmack von Lakritz  nicht mag, davon ab.

Geschmack: 9,5/10
Preis/Leistung: 9/10
Gesamt: Gins.de Gold-Rating!

Interessantes

Zusätzlich zu ihrem ersten Gin wurde das Sortiment um zwei weitere Linien erweitert: Den Nice Rules Gin mit insgesamt 13 Botanicals und den Red Rules Gin, bei dem Rote Beete und Hibiskusblüten sowohl Farbe als auch Geschmack bestimmen. Diese sind ebenfalls für 29,90 € pro 0,5l-Flasche zu erwerben.

8 Rules Gin kaufen – direkt auf Gins.de

Du kannst gleich alle drei Gins auf unserem Marktplatz kaufen. Klick einfach auf die Links und sicher Dir jetzt Deine Flasche!

Danksagung

Ich danke dem Team von Project G&T für die Bereitstellung der Probe!
Die Bewertung des Gins wird dadurch nicht beeinflusst und erfolgt nach eigenem Ermessen.

Text: Johannes Hormuth
Bilder: Marie Kosiahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.